Fototrail #Schwellenburg

Gemäßigt kann man das nicht nennen, was das Wetter in den letzten Wochen abliefert. Am Morgen des Trail-Tages verhießen riesige Gewitterwolken den Steppenrasen auf der Schwellenburg in eine Schlamm-Lagune zu verwandelt. Gegen Mittag hatte Zeus sich ausgetobt und das Zentralgestirn übernahm erbarmungslos das Zepter. Stechende Hitze und massiv verdunstende Wassermengen sorgten dafür, dass der Aufstieg auf den nur 227 m hohen Kalksteinhügel eine Herausforderung wurde. Maik hat dazu entsprechend ge-photoshop-t. 😉

© Maik Kurz

Der Hitze trotzend, stürzten sich die Jungs mit vollem Körpereinsatz in die Motivsuche. © Martin Nowak

Der Kalksteinhügel bietet neben einer beeindruckenden Steppenvegetation und tollen Panoramablicken über das Geratal nördlich von Erfurt eine verblüffende Vielzahl von Schmetterlingsarten. Martin hat das sofort erkannt und sich auf die Jagd begeben.

Volltreffer! 🙂© Martin Nowak

Was die Wanderung zur Grundmühle angeht, haben wir etwas geschummelt. Dehydrierte Fotoamateure werden schnell zur ein oder anderen Diva. Um dem Umstand vorzubeugen, nahmen wir das Auto. Und zack gab´s Erfrischendes an der Grundmühle.

© Jörg Bouillon

Dieses Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera) hat der Jörg chic in Szene gesetzt. Bis zu diesem Zeitpunkt war Springkraut für mich gelb. Nun gut, diese Art stammt aus Indien und wird vieler Orts als invasiver Neophyt bekämpft. Wieder was gelernt. „Eigentlich genug für heute.“: dachte ich heimlich und freute mich auf meine Couch in wohl temperiertem Ambiente. Nichts da! The Show must go on.

© Maik Kurz

Wir wilderten in Maiks und Lothars Revier. Mit Kanonen auf Eisvögel schießen, hieß unsere Mission. Das Ensemble fand ich überaus lustig und wusste nach dieser grandiosen Erfahrung: Das ist drei, vier Nummern zu groß für mich! Der Eisi kam nach einigen Minuten tatsächlich vorbei geflogen und amüsierte sich ganz sicher königlich über das fragwürdige humanoide Treiben. Alles in allem war dieser Trail sehr ereignisreich. Besten Dank Euch allen für´s Dabeisein! Ein besonderes Dankeschön an Maik für Transfer und Eisi-Premiere.

Bis demnächst. Herzliche Grüße @all.

Dagmar #Capkira

9 Comments on “Fototrail #Schwellenburg

  1. Danke für die schöne Fotostory, so etwas wäre sicherlich ein Standbein in einem späteren Leben … ;-))))

    • Wie ich mich kenne, benötige ich dazu dann noch mindestens fünf andere Beine, damit ich nicht umkippe. 😉 LG.

  2. Schöne Bilder habt ihr von diese Trail mitgenommen, auch wenn die äußere Bedingungen nicht einfach waren.
    lg. Endre

    • Danke für´s Vorbeischauen, Endré.
      Bis demnächst :-).

  3. Hi Dagmar,
    schöne Geschichte mit schönen Bildern. Mal ehrlich : Hast Du die Schwalbenschwänze eingefügt oder hast Du im richtigen Moment fotografiert? Es sieht jedenfalls echt gut aus.
    Vielen Dank an alle die dabei waren für den schönen Nachmittag.

    martin

    • Hallo Martin,
      nix eingefügt – habe tatsächlich darauf geachtet, immer einen vor Dir zu erwischen, während Du sie verfolgt hast. 🙂 Schön, dass Du mal wieder dabei warst.
      LG, D

      • Hallo Dagmar,
        echt tolle Bilder. Hast Du wirklich gut erwischt.
        Ich war wirklich gern dabei und es hat mir auch richtig Freude gemacht.
        LG, martin

  4. Danke liebe Dagmar, so erfährt man auch aus fachkundiger Quelle was einem da vor die Linse gewachsen ist. Freu mich auf eine nächste Tour. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.