Fototrail #Sächsische Schweiz

So war es auf dem Malerweg!

Angekommen in Bad Schandau, ging es trotz einsetzender Dämmerung gleich auf einen Sprung in den Wald. pa130003

Da dort nichts Essbares zu finden war, trieb uns der Hunger des Nachts in die City. Südlich der Elbe war nichts zu holen. Nördlich davon hatten wir Erfolg.

pa130017

Fasziniert von neuer Kameratechnik hätten wir es hier mit den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten wohl noch arg lange ausgehalten. Nichts da! 5:30 Uhr war die Nacht zu Ende. Die Bastei bei Sonnenaufgang sollte unsere nächste fotografische Herausforderung sein. Wir waren rechtzeitig vor Ort – andere waren schneller. Irgendwie hatte das auch was Beruhigendes. 😉

pa140062

Mit meiner winzigen Olympus OMD-EM 10 konnte ich zwischen all den Canon-/Nikon-/Leica-Boliden noch einen Platz rechts außen erobern (wenn auch in Hocke – egal, mein Stativ war ohnehin zu kurz, um die Oly über´s Geländer lunzen zu lassen.) Die Sonne lies sich am gesamten Morgen nicht blicken, die Lichtstimmung war jedoch genial.

pa140044

OLY OMD EM-10, OLYMPUS M.17mm F1.8, ISO 200, 4 Sek. bei f/10

pa140059

OLY OMD EM-10, OLYMPUS M.17mm F1.8, ISO 200, 8 Sek. bei f/16

Nach einer kurzen Aufwärmpause ging´s weiter zu den Schrammsteinen. Halleluja – der Aufstieg ins imposante Felsmassiv hatte es in sich. Einem Flapjack und meiner minimalistischen Kameraausrüstung sei Dank kam ich oben an. Die Heike auch. Sie hatte mehr zu schleppen. Respekt!

pa140126

Mr. Beaufort rockte die Schrammsteine kann ich euch sagen. Mütze und Handschuhe waren da ein Must-have. Mit überwältigenden Aussichten wurden wir belohnt. Von einem schmalen Felsgrat blickt man über die Vordere Sächsische Schweiz und das Elbtal. Aus dem dichten Wald ragen markante Gipfel von Falkenstein, Bloßstock und Wildenstein.

pa140183pa140203 pa140201

Am nächsten Morgen wollten wir auf der Bastei die Ersten sein. Yes Sir, we did it! 🙂 Hinterher war ein Liter heißer Tee nötig, um die Körperkerntemperatur wiederherzustellen. Keine Ahnung, ob ich stinknormalen Teebeutel-Pfefferminztee schon jemals so genossen habe.

pa150219-bearbeitet pa150249-bearbeitet

Über die Schwedenlöcher wanderten wir dann entspannt nach Rathen. Der wilde Herbstwald schimmerte prächtig in vielen Farben und Facetten.

pa150275 pa150328 pa150342

Der Malerweg birgt ganz sicher noch viele Geheimnisse und einzigartige Fotomotive. Wir sind nur ein kurzes Stück gegangen. Im nächsten Herbst schauen wir ganz gewiss wieder vorbei. Bis dahin: gutes Licht und munter bleiben. 😉

Dagmar #Capkira

13 Comments on “Fototrail #Sächsische Schweiz

  1. Also deine Bilder….amazing!!!
    Und dein Beitrag auch☺

    • Dito! Warst ja schon wieder unterwegs, wie ich gesehen habe. Den ersehnten Nebel wirst Du in den nächsten Tagen ganz sicher bekommen. LG.

  2. Der Fototrail hat sich aber so etwas von gelohnt. Herrliche Aufnahmen
    der schönen sächsischen Schweiz…:-)

  3. Tolle Fotos! Danke fürs zeigen. Vielleicht bin ich das nächste mal auch wieder dabei.
    LG bine

  4. Besten Dank für´s Vorbeischauen Ihr Lieben! 🙂

  5. Da habt ihr aber eine schöne Tour mitgemacht. War trotz die kälte ein sehr interessantes Wochenende.
    Danke für die Fotos.
    LG. Endre

  6. Klasse Tour und Klasse Aufnahmen. Wie viele waren denn mitgefahren??
    Du zeigst hier wirklich tolle Aufnahmen.
    VG

    martin

    • Hallo Martin, wir waren zu zweit (Heike & ich). Ansonsten danke und vielleicht bis zum nächsten Trail.
      LG, D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.